Einfach nur noch widerlich

von Christian Müller aus „infosperber“
Die deutsche BILD-Zeitung hetzt gegen die Griechen. Deutsche Meinungsmache in Reinkultur.
Dass Boulevard-Zeitungen gesellschaftlich akzeptiert sind, dass auch Spitzenpolitiker – aus Wiederwahlgründen – ihnen, ihrer grossen Auflagen wegen, besonders gerne Interviews gewähren: wir haben uns daran gewöhnt. Dummheit gehört auch zur Schöpfung.
Wo es allerdings mehr als problematisch wird, ist, wenn grosse Boulevard-Zeitungen nicht mehr nur berichten, sondern aktiv Politik machen. Die BILD-Zeitung aus dem Hause Springer in Deutschland führt seit Monaten eine Hetzkampagne, nein, nicht gegen Griechenland, gegen DIE Griechen: sie sind alle faul, nochmals faul und jetzt gierig, gierig nach dem Geld der Deutschen.
Am Donnerstag dieser Woche nun hat sich BILD selber übertroffen: Sie ruft auf zu einem NEIN zu erneuter Hilfe für die Griechen. «Keine weiteren Milliarden für die gierigen Griechen!» Und zwar seitengross: die ganze Frontseite! Und sie fordert ihre Leserinnen und Leser ganz direkt auf, mitzumachen: «Hochhalten, fotografieren und mitmachen! Sind Sie auch gegen weitere Milliarden-Hilfen für die Griechen? Diese BILD-Seite mit dem Aufruf «Nein» hochhalten. Machen Sie ein Foto von Ihnen und dem Aufruf – und schicken Sie das Selfie per Mail an 1414@bild.de. Bitte geben Sie Ihren Namen und Ihre Handy-Nummer für Rückfragen an.»
Um den Druck auf die deutschen Politiker noch zu erhöhen, macht BILD auch noch ein Kurzinterview mit Prof. Lars Feld, einem der fünf sogenannten Wirtschaftsweisen, Leiter des Walter-Eucken-Wirtschaftsinstituts in Freiburg. Ein typischer Rechtsaussen halt.
Alles einfach nur noch widerlich!
So ganz kalt lassen kann uns das in der Schweiz nicht, auch wenn es im «grossen Kanton» ist. Die Kooperation von Ringier mit Springer ist immerhin schon sehr weit gediehen, die Wahrscheinlichkeit, dass auch das Zürcher Medienhaus Ringier in Bälde dem Springer-Konzern gehört, ist hoch. Wer wehrt sich dann gegen die fremden Meinungsmacher in Berlin?
Originaltext
Zur Ergänzung:
Die wahnhafte Vernunft Europas: ein neuer weicher Faschismus ?
Es herrscht Klassenkrieg …

Über Akademie Integra

Als ich wusste, dass ich nicht wusste, was ich nicht wusste, hat mich die geistige Führung endgültig an den Rand der Verwirrung gebracht. Doch ich machte weiter, ...bis ich endlich fand!
Dieser Beitrag wurde unter Aufrufe, Éthnos, Bewußtsein, Kultur-Leben, Menschenwürde, Soziales Leben, Zum Aufwachen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Einfach nur noch widerlich

  1. Pingback: Es herrscht Klassenkrieg … | Akademie Integra

  2. Pingback: Die wahnhafte Vernunft Europas: ein neuer weicher Faschismus ? | Akademie Integra

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s