„Wer dreimal lügt, dem glaubt man nicht“

Diesen Spruch sagten wir als Kinder im Kindergarten und wandten uns dann vom Lügner ab. Doch wie handhaben wir es heute als Erwachsene?

Eine Lüge ist bereits dreimal um die Erde gelaufen,

bevor sich die Wahrheit die Schuhe anzieht.

[Mark Twain]
Zwei Dinge scheinen unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit.
Beim Universum bin ich mir jedoch nicht ganz sicher.
 
Die Welt wird nicht bedroht von den Menschen, die böse sind,
sondern von denen, die das Böse zulassen.
 
Wenn einer mit Vergnügen zu einer Musik in Reih und Glied marschieren kann,
dann verachte ich ihn schon. Er hat sein großes Gehirn nur aus Irrtum bekommen,
da für ihn das Rückenmark schon völlig genügen würde. Diesen Schandfleck der
Zivilisation sollte man so schnell wie möglich zum Verschwinden bringen.
Heldentum auf Kommando, sinnlose Gewalt und die leidige Vaterländerei, wie
glühend hasse ich sie, wie gemein und verächtlich erscheint mir der Krieg.
Ich möchte mich lieber in Stücke schlagen lassen, als mich an einem
so elenden Tun zu beteiligen.
 
Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können,
muss man vor allem ein Schaf sein.
(Albert Einstein)
Wollen wir Mitglied einer Schafherde und Schaf sein, oder wollen wir endlich Mensch werden?
Betrachten wir uns das neueste Theater (Lüge) den die US-NATO und die Mainstream-Medien uns vorspielen:
s300_NATO-WalesZur Vorbereitung des NATO-Gipfels in Wales am 4-5 September, bei dem Sechzig Länder einschließlich der 28 NATO-Mitgliedsstaaten vertreten sein werden, soll an Hand von „Beweisen“ einer russischen militärischen Invasion in der Ukraine ein politischer Konsens erarbeitet werden, den David Cameron wie folgt formuliert hat:
„Die Führer der NATO-Staaten müssen auf dem Gipfel die langfristigen Beziehungen der NATO mit Russland überprüfen in Reaktion auf Russlands illegale Aktionen in der Ukraine.“
Als „Beweis“ für die illegalen Aktionen Russlands wird der Welt seit Tagen in allen Medien Bilder präsentiert die russische Panzer auf ukrainischem Gebiet zeigen sollen.
Russiantankssatellite_image_provide
Doch wo stammen die Bilder her und wo und wann wurden sie aufgenommen?
Ironischerweise sind diese Bilder nicht aus den fortschrittlichen US-NATO-Militärsatellitenquellen, sondern sie sind von einer digitalen Handelsgesellschaft, einem „weltweit führender Anbieter von hochauflösenden Bilder der Erde“, die im Internet unter http://www.DigitalGlobe.com ihre Bilder anbietet.
Bisher weiß keiner an welchen Ort und wann die Bilder aufgenommen wurden und warum bedient man sich gekaufter Bilder einer Handelsagentur ?
RUSSIANWHITEVANS
Vergleicht man dagegen die präzisen Bilder, die von dem russische Hilfskonvoi von der NATO in der Ukraine übermittelt wurden, dann keimt ein bestimmter Verdacht auf und die Frage ist durchaus berechtigt:
„Gibt es überhaupt russische Panzer in der Ukraine, oder wird uns hier eine neue Lüge (fake) aufgetischt“?
Dieser Frage ist auch Prof. Michel Chossudovsky nachgegangen in seinem Bericht (englisch):
“Russia Invades Ukraine”, Strategic NATO Public Relations Stunt. Where are the Russian Tanks?
Ukraine-Russia-invasion-Screenshot-2014-08-29-21.01.38
Weitere Lügen-Märchen können auch nachfolgendem Beitrag von Heiko Schrang entnommen werden:

Wer stoppt die Propaganda?

Die Krisenherde brodeln weiterhin, der Konflikt um die Ukraine sowie die Geschehnisse im Irak bestimmten die Schlagzeilen. – Auch diesmal ist das erste Opfer des Krieges mal wieder die Wahrheit, doch was steckt wirklich dahinter?
Wer steckt wirklich hinter der Lügenpropaganda der Medien?
Die Bildzeitung schlägt auch in diese Kerbe. Schaut man sich die Schlagzeile der Bild-Zeitung (Bild.de) an:
„Ukraine wirft Russland Invasion vor“, dann stellt man sehr schnell fest, dass man sich nur eines bilden kann, nämlich die vorgefertigte Meinung der Bild-Zeitung. Und nicht, wie von der Bild propagiert, die eigene Meinung. Nur wenigen ist bekannt, dass seit 1967 eine Unternehmensverfassung des Axel-Springer-Verlags existiert. In den festgelegten Grundsätzen steht unter anderem, dass die Mitarbeiter das Transatlantische Bündnis unterstützen müssen.
Medien, Politik und Industrie agieren seit Jahren Hand in Hand zum eigenen Wohl, so dass sich beispielsweise Wirtschaftsbosse, Politiker, Militärs und Chefredakteure der größten deutschen Zeitungen (wie z.B. FAZ, Zeit, Süddeutsche und Bild u.a.) in Organisationen wie z.B. der Münchener Sicherheitskonferenz, dem Aspen Institut, Atlantikbrücke u.a. treffen.
Bei aktuellen Konflikten, kann man anhand der Berichterstattung der etablierten Medien sehr schön erkennen, dass diese nichts weiter sind, als Lokalausgaben der Nato-Pressestelle.
Hier weiter lesen
Der Bericht endet:
„Letztendlich ging und geht es nur um eines – um Geld und Macht.“
Wenn wir den Blickwinkel verändern, dann werden wir feststellen,
dass die Veränderung bei jedem einzelnen beginnen muss, denn wenn wir – wie die Politiker es machen – mit dem Finger auf andere zeigen, dann zeigen immer drei Finger auch auf uns. Seid also ihr die Veränderung, die ihr in der Welt sehen wollt.
Denn
„Wer gegen den Strom schwimmt, der gelangt zur Quelle.“
Advertisements

Über Akademie Integra

Als ich wusste, dass ich nicht wusste, was ich nicht wusste, hat mich die geistige Führung endgültig an den Rand der Verwirrung gebracht. Doch ich machte weiter, ...bis ich endlich fand!
Dieser Beitrag wurde unter Aufrufe, Éthnos, Bewußtsein, Kultur-Leben, Menschenwürde, Rechts-Leben, Soziales Leben, Wirtschafts-Leben, Zum Aufwachen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s