Merkels Spiel ist ungewöhnlich dumm

Wahlverfahren des Kommissionspräsidenten

Kommentar von Rolf-Dieter Krause, WDR, zur Debatte über den nächsten EU-Kommissionspräsidenten

Rolf-Dieter-Krause-Tagesschau-copy„Das ist mir noch nie passiert, dass ich der Bundeskanzlerin in einer Pressekonferenz gegenüber saß, und so langsam die Fassung verlor.
Denn Frau Merkel plant in aller Offenheit einen Betrug. Betrug nicht im Sinn des Strafrechts, aber politischen Betrug. Betrug an Ihnen, den Wählern.
Jahrzehntelang haben die Parteien uns angebettelt, bei der Europawahl wählen zu gehen. Sie mussten betteln, weil nicht so recht klar war, über was wir Wähler da entscheiden sollten. Das sollte diesmal anders sein. Deshalb haben die großen politischen Parteifamilien europäische Spitzenkandidaten aufgestellt. Wir Wähler sollten entscheiden, wer Chef der Brüsseler Kommission wird.
Schon wahr: Formal muss der von einer Mehrheit der  Staats- und Regierungschefs noch vorgeschlagen werden. Aber das sollte kein Problem sein: Fast alle Regierungschefs waren daran beteiligt, die Spitzenkandidaten zu nominieren. Nur die Briten haben nicht mitgemacht.
Rückzieher aus gesundheitlichen Gründen?
Sie wissen ohnehin nicht, ob sie unserem Verein, der EU, weiter angehören wollen. Aber den Vorsitzenden, den wollen sie jetzt bestimmen. Darauf will Frau Merkel Rücksicht nehmen. Es gibt schon Überlegungen, dass Jean-Claude Juncker aus gesundheitlichen Gründen seinen Rückzug erklären könnte, um das möglich zu machen.
Ja, geht’s noch?
Cameron ist wichtig, die Wähler sind wichtiger.
Ich fände es zwar todtraurig, verließe Großbritannien die EU, aber damit darf es uns nicht erpressen. Herr Cameron ist wichtig, 370 Millionen Wähler sind wichtiger. Die Spitzenkandidaturen waren ein politisches Versprechen. Wenn das gebrochen wird, muss sich niemand wundern, wenn die Bürger sich von Europa abwenden.
Das Spiel der Kanzlerin treibt den Europagegnern die Wähler zu. Dieses Spiel ist nicht nur eine Schande:
Es ist ungewöhnlich dumm.“
Original-Kommentar und Video aus ARD-Tagesschau
Kommentar von René Cassien:
Kompliment, so mutig kannte ich Rolf-Dieter Krause bislang gar nicht! Vielleicht finden sich ja noch ein paar Mutige in unserer gleichgeschalteten Medienlandschaft.
Zur Ergänzung:
Hör auf zu wählen und lebe dein Leben selbstbestimmt
Advertisements

Über Akademie Integra

Als ich wusste, dass ich nicht wusste, was ich nicht wusste, hat mich die geistige Führung endgültig an den Rand der Verwirrung gebracht. Doch ich machte weiter, ...bis ich endlich fand!
Dieser Beitrag wurde unter Éthnos, Bewußtsein, Kultur-Leben, Menschenwürde, Rechts-Leben, Soziales Leben, Wirtschafts-Leben, Zum Aufwachen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Merkels Spiel ist ungewöhnlich dumm

  1. LichtWerg schreibt:

    Hat dies auf LichtWerg rebloggt.

  2. drbruddler schreibt:

    Mutig sind nur die, die diese EU offen kritisieren, Herr Krause schaut nur frech unterm Tisch hervor. Denn er ist auch nur ein Vasall. Nichtwählen ist kein Ausdruck einer politischen Entscheidung. (Auch wenn das Wahlergebnis angezweifelt werden kann, denn nachgeprüft, ob das wirklich stimmt, hat noch niemand)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s