Deutschland nimmt Russland ins Visier

yulia_tymoshenko_november_2009_vs_pvon Martin Klipfel aus „equapio“
Die Vorbereitung eines Angriffskrieges laufen auf Hochtouren. Die „Von-der-Leih-nix“, unsere Kriegsministerin, fordert mittlerweile ihren Hofstaat – sprich ihre Generäle sowie sämtliche Volkszertreter und die bunte Kanzlerin auf, ihre Hintern an die Ostfront zu bewegen. Das ist natürlich Blödsinn, denn es geht ihr lediglich darum, die NATO-Truppen mit Panzern, Spitz auf Knopf, direkt an die russische Grenze zu verlegen. Diese Mobilisierung der Truppen ist jedoch mit einer Kriegserklärung gleichzusetzen. Ja, lach nicht, denn gemäß der UN-Charta kann eine solche Handlung auch als Vorbereitung auf einen Angriffskrieg gewertet werden.
Und weil dem so ist, und die „Von-Ley-nix“ nicht zur Besinnung kommt, sprich, da sie absichtlich das Grundgesetz mit Füßen tritt, darf sie nicht mehr über „Los“! Nein sie darf direkt ins Gefängnis wandern und dort eine lebenslange Haft antreten. Da kann sie dann in der Aufbewahrungsanstalt für Verbrecher in aller Ruhe über ihren Wahnsinn nachdenken! Vielleicht gibt man ihr, um die Langeweile zu vertreiben, auch das Grundgesetz für die BRD in die Hand, und vielleicht schlägt sie bei dieser Gelegenheit Artikel 26 Absatz 1 auf. Und vielleicht fällt es ihr dann wie Schuppen von den Augen, denn da steht folgendes geschrieben:
„Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen werden, das friedliche Zusammenleben der Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind unter Strafe zu stellen.“
Und die passende Strafe ist halt, wie es im § 80 Strafgesetzbuch steht, mindestens 10 Jahre Zuchthaus bei Wasser, Brot und Peitschenhieben. Nun, ich fordere die Höchststrafe und wenn man schon dabei ist, den bunten Tag auszumisten, dann sollte man bei dieser Gelegenheit die restlichen Kriegstreiber, die dort so herumsitzen, auch gleich wegstecken! Hier der Gesetzestext, des § 80 Strafgesetzbuch:
„Wer einen Angriffskrieg, an dem die Bundesrepublik Deutschland beteiligt sein soll, vorbereitet und dadurch die Gefahr eines Krieges für die Bundesrepublik Deutschland herbeiführt, wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe oder mit Freiheitsstrafe nicht unter zehn Jahren bestraft.“
Zu den Waffen greifen? Russen töten?
Nun, da sich seit geraumer Zeit unsere Volkszertreter, die mit den braunen Socken, weder um das Volk, noch um die sogenannte Verfassung scheren, wird von der dummen Masse dieser „Verfassungsbruch“ leider gar nicht mehr wahrgenommen. Nun, was soll’s, denn daran ist nun auch nichts mehr zu ändern. Und so lässt sich die breite Masse halt in den 3. Weltkrieg treiben! Sie werden, wie in der Vergangenheit auch, dem Führer folgen und in absehbarer Zeit die bösen Russen endlich mit einer Arschbombe überraschen. Okay, solche Worte, das gebietet mir der Anstand, kommen nicht aus meinem Munde. Es ist der Tymoschenko, die vom Westen als Nationalheldin gefeierte ukrainischen Politikerin, aus dem Mund gefallen. Ihren kleinen Wutanfall sei ihr zu verzeihen, denn sie kämpft schließlich auf der Seite der „Guten“. Sie meint:
„Es ist endlich an der Zeit, dass wir zu den Waffen greifen und diese verdammten Russen töten, zusammen mit ihrem Anführer“.
Ach ja, dann wurde sie auch noch richtig vulgär, denn in dem abgehörten Telefongespräch sprach sie auch davon, dass sie einen Weg gefunden hätte „diese Arschlöcher zu töten“ und verwies in diesem Zusammenhang auf ihre Freunde, die ihr dabei helfen würden. Sie möchte, um die ganze Welt in den letzten großen Krieg zu hetzen, einfach ihre gute Konnexion nutzen. In Russland soll nicht einmal verbrannte Erde übrig bleiben! Die Dame hat bei ihrem Sprechdurchfall leider vergessen, dass ein paar Minuten später, nachdem in Russland die A-Bombe eingeschlagen hat, schon der Gegenschlag auf dem Weg gebracht wurde. Ich find’s toll, denn wenn solches geschieht, sitz ich bereits im Führerbunker! Okay, die Plätze in der ersten Reihe sind leider schon vergeben und so harre ich der Dinge, die auf mich zukommen.
Tymoschenko soll den Friedensnobelpreis erhalten!
Nun, vielleicht hilft es, bevor der Supergau passiert, ja auch, wenn die Tymoschenko, eine verurteilte Verbrecherin, die wegen Amtsmissbrauch und wegen einer Anklage zum Anstiftung eines Mordes zu Recht eine 7-jährige Haft absitzen sollte, sich nun ein Maschinengewehr schnappt und dem Bastard (Putin) in den Kopf schießt. Find ich echt toll, und wenn diese „Dame“ danach mit der Friedenstaube – mit dem Friedensnobelpreis- gekrönt wird, dann macht das Sinn. Ja, es macht Sinn, zumindest macht es für den stellvertretendenden Parteivorsitzenden der CSU, beim Christian Schmidt, Sinn diese Kriegstreiberin dem Nobelpreiskomitee als Nominierungsvorlage zu empfehlen. Heil Hitler, ja denn auch der Kerl mit Schnauzbart wurde zu seiner Zeit auch mal für Dynamit – für Bomben und Granaten – vorgeschlagen!
Wo war ich stehengeblieben? Ach ja, die Tymoschenko, die den Putin erschießen möchte! Kein schlechter Gedanke, denn dann könnte, die von Gottes Gnaden erhobenen Friedenskrieger – die Nato mit ihren Bündnispartnern – sich vielleicht den 3. Weltkrieg für einen späteren Zeitpunkt aufsparen. Das gefällt mir und das werde ich gleich bei Facebook posten. Noch besser, ich lade die Aufnahme, das Gespräch, das die Tymoschenko mit Nestor Schufrytsch, dem früheren Vizesekretär des Nationalen Sicherheits- und Verteidigungsrates der Ukraine am 18.3.2014 geführt hat, bei Youtube hoch! So habe ich zumindest den genauen Durchblick was die heiligen Krieger Gottes den Russen demnächst in diesem Theater antun wollen!
Die westliche Kriegspropaganda läuft auf Hochtouren!
Mittlerweile vergeht kein Tag mehr, wo die westlichen Kriegstreiber den Putin mit Worten verunglimpfen, und ihn, der nichts anderes tut, als sein Volk zu schützen, mit dem Herrn Hitler gleich zu setzen. So häufen sich in der so genannten freien Presse – der Presse halt, die direkt dem Propagandaministerium unterstellt ist, immer mehr die Warnungen vor einem letzten großen Gemetzel in Europa. Der mit Abstand hässlichste Europäer, der Martin Schulz, aus dem Europaparlament, meint sinngemäß,
„nur weil schon so lange kein Krieg mehr auf diesem Boden stattfand, kann sich niemand mehr in Sicherheit wiegen.“
Und wenn es kracht, dann ist sich der Schulz sicherlich mit seinen Freunden einig, dass die bösen Russen Schuld am kommenden Weltuntergang sind. Macht nix, denn dann fällt immerhin der Messias vom Himmel. Okay, daran musst Du glauben! Und wer dann runterfällt, das ist je nach Religion ein anderer! Vielleicht besuchen uns ja auch nur die Außerirdischen? Ich weiß es nicht! Und damit es auch klappt, die Russen als Schurken zu erkennen, wird dies, mit freundlicher Unterstützung der „Pro-West-Pressehuren“, den Hirntoten täglich ins Gehirn gesch….! Das nennt man auch Blöd-Zeitung lesen oder in die Röhre gucken!
Die Wahrheit bleibt eben außen vor!
Ja, die Wahrheit bleibt außen vor! Die Wahrheit, dass auf der Krim das Volk von seinem Selbstbestimmungsrecht Gebrauch gemacht hat und dass die „bösen“ Russen nicht über die Krim hergefallen sind. Nun, dem Grundsatz der Gleichberechtigung und Selbstbestimmung der Völker, wie es die UN in Artikel 1 Absatz 2 in ihrer Charta so schön formulierte, wird von den Kriegshetzern keine Bedeutung mehr zugemessen. So steht weiterhin geschrieben, dass
„freundschaftliche, auf der Achtung vor dem Grundsatz der Gleichberechtigung und Selbstbestimmung der Völker beruhende Beziehungen zwischen den Nationen zu entwickeln und andere geeignete Maßnahmen zur Festigung des Weltfriedens zu treffen“ sind.
Kurz und knapp: Jedes Volk, außer den Deutschen, hat das Recht, über sein Schicksal selbst zu bestimmen, und dies haben die Leut auf der Krim halt mal eindeutig zum Ausdruck gebracht. Sie, zumindest ergab das Referendum, dass über 96 Prozent genau dies so wollten! Nur blöd, denn genau das passt den westlichen Führern nicht, und so muss, um das katastrophale Finanzsystem zu verschleiern, ein neuer Hitler ausgegraben werden – der Putin halt!
Jean-Paul Juncker ein Prophet?
Genug der Kriegshetze. Weitere Propagandanachrichten, wie man ein Volk gegen ein anderes Volk aufwiegelt, findest Du, wenn Du ein Blöd-Zeitung-Leser bist, täglich in Deiner geliebten Heimatzeitung, aber auch beim Verblödungsverstärker, von dem Du Dich täglich berieseln lässt! Was jetzt? Ach ja, bevor uns der „Laden“ um die Ohren fliegt, folge meinem Rat: Genieße noch die letzten Tage ohne Bombenhagel! Um jedoch wirklich zu verstehen, was da auf uns zurollt, möchte ich Dich an die Worte von Jean-Claude Juncker erinnern. Anlässlich des Neujahrsempfangs der luxemburgischen Presse im Jahre 2013 fiel der ehemalige Vorsitzenden der Euro-Gruppe mit einer merkwürdigen Aussagen auf. Hier lies:
„Er ermahnte die achtzig Journalisten die seiner Rede folgten, sie sollen sich mit dem Jahr 1913 beschäftigen, dem letzten echten Friedensjahr bis zum Ende des Kalten Krieges. […] „Der Premier – ein wenig prophetisch- warnt, das Jahr 2013 könnte ein Vorkriegsjahr werden wie das Jahr 1913, wo alle Menschen an Frieden glaubten, bevor der Krieg kam“.
Ich bin, nachdem sich das Szenario gerade vor meinen Augen abspielt, jedoch der festen Überzeugung, dass nichts aus Zufall geschieht und gehe davon aus, dass er Insiderwissen aus geplappert hat.
Was noch? Ach ja, vor 100 Jahren hatte auch niemand geglaubt, dass innerhalb kurzer Zeit ein verheerender Krieg ausbrechen wird. Und heute? Kein Problem, denn da das bisschen Biomasse aus der Geschichte bis heute nichts gelernt hat, geht es wie damals per Schlafwandel in den nächsten – in den letzten großen Krieg.
Okay, außer man tut was! Ja, das ist meine Botschaft, dass man selbst in einer scheinbar ausweglosen Situation was tun kann. Aber das lasse ich hier jetzt bewusst außen vor, und überlasse es Dir, darüber nachzudenken, was genau jetzt dran ist! Ich sehe schon, dass es Dir schwer fällt, eigene Gedanken zu entwickeln und diese dann auch noch in die Tat umzusetzen und deshalb gebe ich Dir, aus meinem „Rund-um-Sorglos-Paket“, das auf vielen Seiten bei Equapio niedergeschrieben ist, was an die Hand! Exakt 2 Punkte, die Du heute noch umsetzen kannst. Du, kannst, falls Du denn ein vernunftbegabtes Wesen bist – ein Wesen, das der liebe Gott erschaffen hat, doch mit Sicherheit diesen Beitrag Deinen Freunden empfehlen. Also tu es! Was wartest Du noch ab? Das geht schließlich ganz leicht! Ja das geht so leicht wie beim Gesichtsbuch (Facebook) irgend welche Bildchen zu teilen! Und zweitens, was hindert Dich daran sich mit mir bei einer Friedensdemo zu treffen? Natürlich nur wenn Du den Ernst der Lage erkannt hast.
Friedensdemo, ist das die Lösung?
Nein, Du bleibst wohl lieber beim „liken“ und Du findest weiterhin alles, was ich schreibe, ganz toll! Aber mal ehrlich: Können wir damit was erreichen! Natürlich nicht. Facebook – das Buch, das von den Geheimdiensten gesteuert wird, mag das „liken“, aber da wo das bisschen Mensch zur Tat schreiten möchte, da wo der Facebook-User einen Aufruf zu Friedensdemo postet, da schiebt Facebook schon mal einen Riegel vor – der User wird gesperrt! Also, bevor wir uns bei Facebook nicht mehr austauschen können, geb ich Dir den Rat: Druck den Aufsatz aus und geb den Zettel an Deine Freunde, Kollegen und vielleicht auch an Deinen Parteigenossen, Bürgermeister, Ortsvorsteher weiter. Viel Spaß dabei!
Ich bin dann mal weg! Ich such mir gerade noch einen sicheren Unterschlupf.
Originaltext
Advertisements

Über Akademie Integra

Als ich wusste, dass ich nicht wusste, was ich nicht wusste, hat mich die geistige Führung endgültig an den Rand der Verwirrung gebracht. Doch ich machte weiter, ...bis ich endlich fand!
Dieser Beitrag wurde unter Éthnos, Bewußtsein, Entfaltung der Menschenwürde, Kultur-Leben, Menschenwürde, Rechts-Leben, Soziales Leben, Wirtschafts-Leben, Zum Aufwachen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Deutschland nimmt Russland ins Visier

  1. LichtWerg schreibt:

    Hat dies auf LichtWerg rebloggt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s