Schäuble: Schwarze Null gegen Weiße Rose

Die Ukraine ist unser 9/11 und kann, wenn es nach dem Willen der Freunde hinterm Teich und ihren deutschen Wirbellosen geht, unser Stalingrad werden.
aus „Hinter der Fichte“
Die russische Bedrohung
Die NATO hat Russland eingekreist. Sie ist samt Raketen hautnah an Russlands Grenzen herangerückt. Ehemalige Mitglieder des Warschauer Paktes wurden zu NATO-Mitgliedern gemacht. Die NATO kündigt die Zusammenarbeit mit Russland auf, verlegt Flugzeuge in die russischen Nachbarländer, ins Baltikum, nach Polen und hält Manöver in der Ostsee ab. Die NATO, einschließlich der presstituierter Sirenen wie Kleber, Miosga und Konsorten tun dagegen so als läge der Russe vor New York. Seit Februar herrscht in der Ukraine – in unmittelbarer Nähe zu Russland – ein von der NATO bezahltes verfassungsfeindliches, illegales, Faschisten einschließendes oder tolerierendes Putschregime.
Russland will Krieg-Russland bedroht mit seinen Militärbasen die NATO
Der Präsident Russlands hat es da gewagt, ein STOP-Zeichen zu setzen und ihr empfindlich auf die Pfoten zu hauen. 96% der stimmberechtigten Bevölkerung der Krim haben das unterstützt. Trotzig geht nun das Gejammer bei der NATO los. Mangels Argumenten wird bei den Aggressoren von Jugoslawien und Afghanistan, den Atombombenwerfern von Japan, Chemiewaffen-Verbrechern von Vietnam, den Uran-Verstrahlern von Irak auf antirussische Stimmungsmache gesetzt. Jetzt muss ein neuer, ein europäischer Buhmann her. Und schon vergleichen wutschnaubende, für Merkel vertrauenswürdige, Politiker wie der von der Staatsanwaltschaft geschützte Schwarzgeld-Dealer Schäuble den russischen Präsidenten Putin mit Hitler.
Scan Schaeuble -Christ-Demokrat Schäuble
Wie niederträchtig muss man sein, den Präsidenten des Landes, das die Hauptlast des 2. Weltkrieges und der Befreiung von Hitler trug, mit eben jenem Hitler zu vergleichen?
Die Krim ist nur ein Vorwand
Schäuble, das ist jener anmaßende Erbsenzähler und verhinderte Staatsterrorist, der die Armee im Inland will. Das ist der historische Hintergrund des Denunzianten. Auch wenn der Mainstream einen anderen Eindruck erwecken will, diese Hetze gegen Russland und seinen Präsidenten ist nicht neu. Aus Platzgründen sei hier nur an den Interview-Fälscher Th. Roth (2008), die vom ZDF bezahlten Riot Pussies (2012) oder den kläglich gescheiterten Provokateur Schönenborn (2013) erinnert. Ein besonders prägnantes Beispiel ist, wie 2011 gehetzt wurde was das Zeug hielt, als Wladimir Putin den Quadriga-Preis bekommen sollte. Lupenreine Demokraten wie eben jener Schäuble, Erdogan oder Barroso hingegen waren des Quadriga-Preises würdig. Wortführer war 2011 der camouflage-grüne Atlantikbrückler Özdemir.
Hat dieser anschwellende Hass gegen Wladimir Putin etwas damit zu tun, dass er Russland gerade noch rechtzeitig dem Zugriff der USA entzogen hat? Oder auch, dass dem militärisch-industriellen Komplex für seinen Brüsseler Militärapparat die Existenzberechtigung abhandengekommen war? Die NATO musste sich ja mangels russischer Bedrohung schon auf „Terror“-Erschaffung und -bekämpfung, Hackerkriminalität und Sicherung von Handelsrouten verlegen. Beeindruckend auch wie die NATO-Staaten in Europa so auf Russland zugegangen sind, nicht wahr? Sie wollten doch nur per US-finanzierter friedlicher Revolution die Ukraine demokratisieren. Aber dieser Russe hat nicht mitgespielt. Putin hat die ausgetreckte Hand des Westens irgendwie nicht mitbekommen. Wie barmherzig war doch die helfende Hand zu Jelzins Zeiten, als die Amis selbstlos in den Ministerien in Moskau saßen, Gesetze vorschrieben, die Wirtschaft zu Tode reformierten und dafür sorgten, dass die Russen nicht mit Profiten aus ihrem Erdöl belastet wurden. Da hat der undankbare Putin einfach die angelsächsischen Ölkonzerne rausgeworfen, Öl in Rubel gehandelt, mit russischen Bodenschätzen den russischen Staatshaushalt verdreifacht und die Steuereinnahmen aus dem Öl verachtzigfacht. Aus fleißigen Menschen, die mit ihrer eigenen Hände Arbeit Milliardäre wurden, hat Putin Kriminelle gemacht und der Westen „Kremlkritiker“. Undank ist der Welt Lohn, nicht wahr Wolfgang?
Die schwarze Null
Wer ist dieser Schäuble, der W. Putin mit Hitler vergleicht? Der CDU-Vorstand Wolfgang Schäuble wollte die Zweckbindung der LKW-Mautdaten per Gesetzesänderung aufheben, um sie Polizei und Geheimdiensten zugänglich zu machen. Nachdem der Bundesgerichtshof 2007 die Online-Durchsuchung ungesetzlich fand, war es jener Schäuble, der StPO, BKA-Gesetz, Polizeigesetze der Länder und gleich noch Art. 13 des Grundgesetzes ändern wollte, um den Bundestrojaner einsetzen zu können. Schäuble wollte 2007 auch das Grundgesetz ändern und hat den Einsatz der Bundeswehr im Inland gefordert; vor allem um Passagierflugzeuge abschießen zu können. Schäuble: „Verfassungsrichter sind nicht demokratisch legitimiert, Ratschläge zu erteilen.“ Schäuble bezweifelte 2008 die Sinnhaftigkeit der Kontrolle der Geheimdienste, was heute vor dem NSA-Hintergrund noch einmal eine ganz andere Bedeutung bekommt. Man erweise „der Freiheit einen Bärendienst“, wenn Geheimdienste anderer Länder die Zusammenarbeit mit den deutschen Geheimdiensten wegen der parlamentarischen Kontrolle einschränkten. Weiterhin habe er „Schwierigkeiten damit“, dass ein Terrorist den gleichen Schutz durch das Grundgesetz genießt wie jeder andere Bürger. (Quelle) Wer ein Terrorist (oder ein Hitler) ist bestimmen Demokraten wie Schäuble, Merkel, Obama, McCain?!
Die Weiße Rose
Es lohnt sich ein Blick auf die von Schäuble missbrauchte historische Epoche. Für ihn dürften die Geschwister Scholl im heutigen Propaganda-Deutsch „Verschwörungstheoretiker“ sein; hätte er sich mit der Geschichte und der „Weißen Rose“ beschäftigt, wären ihm trotzdem einige historische Prallelen aufgefallen.
Sophie Scholl --Christin Sophie Scholl
  • „Goethe spricht von den Deutschen als einem tragischen Volke, gleich dem der Juden und Griechen, aber heute hat es eher den Anschein, als sei es eine seichte, willenlose Herde von Mitläufern, denen das Mark aus dem Innersten gesogen und die nun ihres Kerns beraubt, bereit sind, sich in den Untergang hetzen zu lassen.“…“Nichts ist eines Kulturvolkes unwürdiger, als sich ohne Widerstand von einer verantwortungslosen und dunklen Trieben ergebenen Herrscherclique „regieren“ zu lassen.“…“Vergeßt nicht, daß ein jedes Volk diejenige Regierung verdient, die es erträgt!“ 1. Flugblatt der Weißen Rose
  • „Es ist uns nicht gegeben, ein endgültiges Urteil über den Sinn unserer Geschichte zu fällen. Aber wenn diese Katastrophe uns zum Heile dienen soll, so doch nur dadurch: durch das Leid gereinigt zu werden, aus der tiefsten Nacht heraus das Licht zu ersehnen, sich aufzuraffen und endlich mitzuhelfen, das Joch abzuschütteln, das die Welt bedrückt.“ … „Und nicht nur Mitleid muß er empfinden, nein, noch viel mehr: Mitschuld. Denn er gibt durch sein apathisches Verhalten diesen dunklen Menschen erst die Möglichkeit, so zu handeln, er leidet diese „Regierung“, die eine so unendliche Schuld auf sich geladen hat, ja, er ist doch selbst schuld daran, daß sie überhaupt entstehen konnte!“ …“Und wieder schläft das deutsche Volk in seinem stumpfen, blöden Schlaf weiter und gibt diesen faschistischen Verbrechern Mut und Gelegenheit, weiterzutöten -, und diese tun es.“ 2. Flugblatt der Weißen Rose
  • „Das Volk muß aber dauernd in Spannung gehalten werden, nie darf der Druck der Kandare nachlassen!“ …“Ein Ende muß diesem Unstaat möglichst bald bereitet werden – ein Sieg des faschistischen Deutschland in diesem Kriege hätte unabsehbare, fürchterliche Folgen.“ …“Ist Euer Geist schon so sehr der Vergewaltigung unterlegen, daß Ihr vergeßt, daß es nicht nur Euer Recht, sondern Eure sittliche Pflicht ist, dieses System zu beseitigen?“ … „Nicht der militärische Sieg über den Bolschewismus darf die erste Sorge für jeden Deutschen sein, sondern die Niederlage der Nationalsozialisten.“ …“Nicht durch individualistische Gegnerschaft, in der Art verbitterter Einsiedler, wird es möglich werden, den Boden für einen Sturz dieser „Regierung“ reif zu machen oder gar den Umsturz möglichst bald herbeizuführen, sondern nur durch die Zusammenarbeit vieler überzeugter, tatkräftiger Menschen, Menschen, die sich einig sind, mit welchen Mitteln sie ihr Ziel erreichen können. Wir haben keine reiche Auswahl an solchen Mitteln, nur ein einziges steht uns zur Verfügung – der passive Widerstand.“ …“Verbergt nicht Eure Feigheit unter dem Mantel der Klugheit.“ …“Wenn aber ein Mensch nicht mehr die Kraft aufbringt, sein Recht zu fordern, dann muß er mit absoluter Notwendigkeit untergehen.“ …“Wir wollen hier nicht urteilen über die verschiedenen möglichen Staatsformen, die Demokratie, die konstitutionelle Monarchie, das Königtum usw. Nur eines will eindeutig und klar herausgehoben werden: jeder einzelne Mensch hat einen Anspruch auf einen brauchbaren und gerechten Staat, der die Freiheit des einzelnen als auch das Wohl der Gesamtheit sichert.“ 3. Flugblatt der Weißen Rose
  • „[A]us Liebe zu kommenden Generationen muß nach Beendigung des Krieges ein Exempel statuiert werden, daß niemand auch nur die geringste Lust je verspüren sollte, Ähnliches aufs neue zu versuchen. Vergeßt auch nicht die kleinen Schurken dieses Systems, merkt Euch die Namen, auf daß keiner entkomme! Es soll ihnen nicht gelingen, in letzter Minute noch nach diesen Scheußlichkeiten die Fahne zu wechseln und so zu tun, als ob nichts gewesen wäre!“…“Wohl ist der Mensch frei, aber er ist wehrlos wider das Böse ohne den wahren Gott, er ist wie ein Schiff ohne Ruder, dem Sturme preisgegeben, wie ein Säugling ohne Mutter, wie eine Wolke, die sich auflöst.“ 4. Flugblatt der Weißen Rose
  • „Die Arbeiterschaft muß durch einen vernünftigen Sozialismus aus ihrem Zustand niedrigster Sklaverei befreit werden. Das Truggebilde der autarken Wirtschaft muß in Europa verschwinden. Jedes Volk, jeder einzelne hat ein Recht auf die Güter der Welt!“ … „Was aber tut das deutsche Volk? Es sieht nicht und es hört nicht. Blindlings folgt es seinen Verführern ins Verderben.“ … „Zerreißt den Mantel der Gleichgültigkeit, den Ihr um Euer Herz gelegt! Entscheidet Euch, ehe es zu spät ist!“ 5. Flugblatt der Weißen Rose
  • „Der deutsche Name bleibt für immer geschändet, wenn nicht die deutsche Jugend endlich aufsteht, rächt und sühnt zugleich, seine Peiniger zerschmettert und ein neues, geistiges Europa errichtet.“ …„Erschüttert steht unser Volk vor dem Untergang der Männer von Stalingrad.“ …“Es gilt den Kampf jedes einzelnen von uns um unsere Zukunft, unsere Freiheit und Ehre in einem seiner sittlichen Verantwortung bewussten Staatswesen [zu führen].“ … „Freiheit und Ehre! Zehn lange Jahre haben Hitler und seine Genossen die beiden herrlichen deutschen Worte bis zum Ekel ausgequetscht, abgedroschen, verdreht, wie es nur Dilettanten vermögen, die die höchsten Werte einer Nation vor die Säue werfen. Was ihnen Freiheit und Ehre gilt, haben sie in zehn Jahren der Zerstörung aller materiellen und geistigen Freiheit, aller sittlichen Substanz im deutschen Volk genugsam gezeigt. Auch dem dümmsten Deutschen hat das furchtbare Blutbad die Augen geöffnet, das sie im Namen von Freiheit und Ehre der deutschen Nation in ganz Europa angerichtet haben und täglich neu anrichten.“ … „Wollen wir weiter einem Dilettanten das Schicksal unserer Armeen anvertrauen?“ 6. Flugblatt der Weißen Rose
Originaltext
Advertisements

Über Akademie Integra

Als ich wusste, dass ich nicht wusste, was ich nicht wusste, hat mich die geistige Führung endgültig an den Rand der Verwirrung gebracht. Doch ich machte weiter, ...bis ich endlich fand!
Dieser Beitrag wurde unter Éthnos, Bewußtsein, Kultur-Leben, Menschenwürde, Rechts-Leben, Soziales Leben, Wirtschafts-Leben, Zum Aufwachen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Schäuble: Schwarze Null gegen Weiße Rose

  1. Arcturus schreibt:

    Hat dies auf Oberhessische Nachrichten rebloggt.

  2. Pingback: What’s happening? | gehirnanschalten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s