Corruptio politica gaudet

Die UN-Konvention gegen Korruption wurde von der Bundesrepublik – zusammen mit 168 Staaten – im November 2003 in Mexiko unterzeichnet. Von den 168 Staaten haben ausser Japan, Saudi-Arabien, Sudan, Yemen u.s.w. und die Bundesrepublik noch nicht ratifiziert.
Deshalb werden deutsche Politiker bis zum heutigen Tag und weltweit als korrupt bezeichnet.
Sie leben jedoch alle dick und fett aus Steuerzahlerkosten mit allen Annehmlichkeiten, moral- und skrupellos weiter. Was sie als Moralapostel von der deutschen Industrie und allen anderen Staaten einfordern – und keiner verwehrt die Zusammenarbeit –  gilt nicht für diese Volksvertreter; und niemand macht etwas dagegen, kann etwas dagegen machen?
Diese Situation führte u.a. dazu, daß bei der letzten UN-Konferenz in Marakesch im Herbst 2013 die deutsche Abordnung nur als Zaungäste zugelassen war, so daß sie keinerlei Einfluß auf den Ablauf hatte. Haben die Volksvertreter die Reisekosten dann als Ferienreise verbucht und selbst bezahlt, oder durfte dafür der Steuerzahler trotzdem aufkommen?
Der Peinlichkeit noch nicht genug, hat die Bundesrepublik mit den politisch-korrupten Heuchlern und Moral-Aposteln auch die Europaratsabkommen zur Korruptionsbekämpfung für den Strafrechtsbereich als eines von 3 Mitglieds-Ländern (von 47) und für den Zivilrechtsbereich als eines von 13 Ländern nicht ratifiziert. Diese Information stammt vom CGDC, Strasbourg:
http://www.humanrights.ch/de/instrumente/Nachrichten/Terrorbekaaepfung/idart 5347-content.html.
http://www.conventions.coe.int/treaty/Commun/ListeTraites.asp?PO=GER&MA=999&SI=2&DF=&CM=3&CL=GER.
Diese Tatbestände habe ich u.a. dem Verein Bürgerrechte Direkte Demokratie – Zionskirche 3 – 10119 Berlin per Schreiben vom 01.12.2013 mitgeteilt, als er um Unterstützungsstimmen für MdB Oppermann (SPD) bat, die ich mit dieser Begründung verweigerte.
Wenn auf breiter Volksbasis bekannt würde, daß weltweit als korrupt bekannte Politiker um das Vertrauen des Souveräns bitten, würde dann noch ein rechtschaffener und informierter Bürger diese politischen „Luftnummern“ wählen?
Hugo W. Jung
Besonders beschämend dabei ist, mit welch fadenscheinigen Begründungen sich die Politiker aller Parteien – mit Ausnahme der Gysi-Truppe – um eine Lösung des Problems zu drücken dürfen glauben – seit mehr als 10 Jahren!
Ein weiteres aktuelles Beispiel beschreibt U. Gellermann in „Rationalgalerie“:

Ronald Pofalla

Die Armutswanderung eines Merkel-Knappen

Es war einer der besinnlichen Tage während der Koalitionsverhandlungen. Der politische Betrieb stockte faktisch. Denn erst nach der Bildung einer neuen Regierung würde es wieder richtig losgehen. Ronald Pofalla, Chef des Bundeskanzleramtes, saß in seinem Büro und rechnete so vor sich hin: Da waren die 8.000 Euro monatlich aus seinem Bundestagsmandat, dazu kamen die rund 14.000 Euro monatlich aus seiner Tätigkeit als Bundesminister für besondere Aufgaben, macht unterm Strich 22.000. Aber die Kosten! Zwei Scheidungen, also zweimal Unterhalt. Pofalla seufzte, zog das Kleingeld aus der Hosentasche, zählte und kam auf magere zweidreiundfünfzig. Es konnte nicht mehr so weitergehen. …
Hier weiter lesen
Advertisements

Über Akademie Integra

Als ich wusste, dass ich nicht wusste, was ich nicht wusste, hat mich die geistige Führung endgültig an den Rand der Verwirrung gebracht. Doch ich machte weiter, ...bis ich endlich fand!
Dieser Beitrag wurde unter Aufrufe, Éthnos, Bewußtsein, Geld, Kultur-Leben, Menschenwürde, Rechts-Leben, René´s Notizen, Soziales Leben, Wirtschafts-Leben, Zum Aufwachen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s