Können wir 400.000.000.000 Sonnen kaufen?

Oder sind wir schon ganz woanders hin verkauft?

von Prof. Wolfgang Berger, aus BUSINESS REFRAMING
Mit „Natur“ verbinden wir die Vegetation und das Leben auf diesem kleinen Planeten – uns eingeschlossen. Wir sind ein Teil der Erde und sie ist ein Teil von uns. „Wie kann man den Himmel kaufen oder verkaufen – oder die Erde?“ hat der Indianerhäuptling Seattle den Präsidenten der Vereinigten Staaten gefragt und ihm gesagt: „Die Erde gehört nicht den Menschen, der Mensch gehört zur Erde. Die Erde verletzen heißt ihren Schöpfer verachten. Das ist das Ende des Lebens und der Beginn der Überlebens.“
100.000 Jahre braucht das Licht von einem Ende der Milchstraße zu ihrem anderen Ende. 400 Milliarden Sonnen leuchten auf diesem Weg. Die meisten sind wohl von Planeten umgeben, auf denen irgendwann einmal Leben entstanden ist oder entstehen wird. Der Häuptling Seattle: „Der weiße Mann, vorübergehend im Besitz der Macht, glaubt er sei schon Gott, dem die Erde gehört. Er behandelt seine Mutter, die Erde, wie Dinge zum Plündern. Wie kann ein Mensch seine Mutter besitzen? Sein Hunger wird die Erde verschlingen und nichts zurücklassen als ein Wüste.“ Auf dem Mars können wir sie besichtigen.
Das germanische Recht kannte kein Eigentum an Grund und Boden. Die Erde war heilig und gehörte Gott. Die Allmende war das von allen genutzte Grundeigentum einer Dorfgemeinschaft. Das römische Recht hat das verändert. Im 15. und 16. Jahrhundert eigneten sich weltliche Herrscher die Gemeindeflächen an. Dies führte zur Verarmung der Bauern – ein Auslöser für die Bauernkriege. Aus der Not leidenden Landbevölkerung rekrutierte sich später die Arbeiterschaft, die für die Industrialisierung gebraucht wurde.
Im Zuge der Finanzkrise kaufen heute private Finanzunternehmen Allmendegüter auf, besonders in den von der Austeritätspolitik von Weltbank und Interrnationalem Währungsfonds betroffenen Staaten: Rohstoffe, Bodenschätze, Wasserrechte, Infrastrukturen, Inseln, Ausbildungseinrichtungen. Daraus werden hohe Renditen erzielt – eine moderne Form des Allmende-Raubs.
Mit den begrenzten öffentlichen Mitteln kommt auch die US-Raumfahrtagentur NASA nicht mehr zurecht. Für die Shuttleflüge zur Internationalen Raumstation hat sie Kooperationsabkommen mit den privaten Firmen Space X, Orbital Sciences Corp., Boeing, Sierra Nevada Corp., Bigelow Aerospace Corp. u. a. abgeschlossen. Dieses Modell soll nun auch für Flüge zum Mond – und vielleicht später zum Mars – genutzt werden. Robert Bigelow: „Ohne Eigentumsrechte werden die Pläne, die Privatwirtschaft mit einzubeziehen, nicht funktionieren. Unternehmen und Investoren benötigen das, was Spekulanten seit Anbeginn motiviert hat: Eigentumsrechte“.
„Die Erde verkaufen heißt den Schöpfer verkaufen“, hätte der Häuptling Seattle wohl dazu gesagt. An Mond und Mars konnte er noch nicht denken. Das Römische Reich hat einmal die Welt beherrscht. Diese Macht hat die Allmende Germanischen Rechts überwuchert. Die USA beherrschen heute – noch – die Welt. Ihre Macht dehnt das Römische Rechtsverständnis auf den Weltraum aus. Es ist ein Turmbau zu Babel. Sie wissen doch, wie der ausgegangen ist. Nicht nur das Römische Reich und das Britische Empire – alle Weltreiche gehen unter, wenn ihre Zeit abgelaufen ist.
Originaltext
Advertisements

Über Akademie Integra

Als ich wusste, dass ich nicht wusste, was ich nicht wusste, hat mich die geistige Führung endgültig an den Rand der Verwirrung gebracht. Doch ich machte weiter, ...bis ich endlich fand!
Dieser Beitrag wurde unter Allmende, Éthnos, Bewußtsein, Geld, Kultur-Leben, Menschenwürde, Rechts-Leben, Soziales Leben, Wirtschafts-Leben, Zum Aufwachen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s