Projekt „Sonidos de la Tierra“

„Jugendliche, die tagsüber Mozart spielen, schlagen Nachts keine Scheiben ein“
Sie bauen ihre Instrumente selber

Erhabene Klänge auf Instrumenten aus verbeultem Blech und alten Bierdosen: Das Projekt „Sonidos de la Tierra“ in Paraguay will benachteiligten Jugendlichen mit Musik und sinnvoller Freizeitbeschäftigung dabei helfen, einem Leben aus Armut und Gewalt zu entkommen.
Dutzende Ableger gibt es landesweit, sie haben schon 120 Orchester initiiert. Bereits über 5000 armen Kindern und Jugendlichen wurde so eine musikalische Ausbildung ermöglicht. Im Orchester spielen die Jugendlichen Mozart und Vivaldi und gehen sogar auf Tournee.
Hinter dem Projekt steht der bekannte Dirigent Luis Szarán.

Über Akademie Integra

Als ich wusste, dass ich nicht wusste, was ich nicht wusste, hat mich die geistige Führung endgültig an den Rand der Verwirrung gebracht. Doch ich machte weiter, ...bis ich endlich fand!
Dieser Beitrag wurde unter Éthnos, Bewußtsein, Kultur-Leben, Menschenwürde, Soziales Leben, Zum Aufwachen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s