Freie Energie – Strom aus Salzwasser

In diesem Versuch von mir, sieht man, wie Salzwasser (unbehandeltes Heilquellwasser) nutzbar gemacht werden kann, um daraus Strom zu gewinnen. Die 2V Leuchtdiode fing prompt an zu strahlen. Bei einem Test mit dem Voltmeter ergaben sich insgesamt 3,11 Volt, mit 6 Behältern a 250ml. Als Anode wurde Kupferfolie und als Katode Alufolie verwendet. Bei einem meiner nächsten Versuche will ich testen, ob man ein Notebook mit der Methode zum Laufen bringt.

 

Aus „Wahrheitsbewegung“

Über Akademie Integra

Als ich wusste, dass ich nicht wusste, was ich nicht wusste, hat mich die geistige Führung endgültig an den Rand der Verwirrung gebracht. Doch ich machte weiter, ...bis ich endlich fand!
Dieser Beitrag wurde unter Alternative Energie, Energie, Kultur-Leben, Soziales Leben, Transformation, Wasser veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Freie Energie – Strom aus Salzwasser

  1. Homo Faber schreibt:

    Ich bin begeistert ! Du hast das Perpetuum Mobile erfunden.
    Hast du auch geprüft, was mit Anode und Kathode passiert ??
    So könnte man Elektroautos mit Kupfer und Aluminium als „Brennstoff“ betreiben.
    Es grüsst dich Homo Faber

    • Peter Alig schreibt:

      Das ist leider kein Perpetuum Mobile sondern eine normale Batterie. Das gleiche geht auch wenn man Nägel aus den beiden Materialien in eine Zitrone steckt. Irgendwann ist das unedlere Metall zersetzt und es kommt kein Strom mehr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s